Unverbindliche Gehaltstarifempfehlung 2020

Jedes Jahr erarbeitet unser Partnerverband, der ARBEITGEBERVERBAND DEUTSCHER ARCHITEKTEN UND INGENIEURE e.V. – ADAI eine unverbindliche Gehaltstarifempfehlung für technische und kaufmännische Angestellte und Auszubildende.
Der ADAI vertritt die gemeinsamen Interessen von über 2.500 freiberuflichen Architekten und Ingenieuren. Für die Architekten-/Planungsbüros, Beratenden Ingenieure/ Ingenieurbüros hat der Verband diesen unverbindlichen Tarifvorschlag erarbeitet. Es handelt sich dabei lediglich um eine Empfehlung.
Zwar besteht derzeit in der Bundesrepublik Deutschland ein Tarifvertrag für die Branche der Architekten und Ingenieure. Allerdings gehört nur ein geringer Anteil der Ingenieur- und Architekturbüros von unter 1 % dem Arbeitgeberverband an, der diesen Vertrag abgeschlossen hat. Für alle anderen Büros ist dieser Tarifvertrag nicht verbindlich.
Tarifverträge sind nach unserer Meinung nicht die richtige Form für Freiberufler. Die Mitarbeiter sollen leistungsgerecht bezahlt werden. Hier genügt deshalb eine Richtlinie, um den einzelnen Büros einen Spielraum je nach Leistungsfähigkeit zu geben.

Gegenüber dem Jahr 2019 erfolgte eine Anhebung der Gehaltsempfehlung um 2,5 %.

Sie können die Gehaltstarifempfehlung 2020 hier kostenfrei herunterladen: Gte2020

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Unverbindliche Gehaltstarifempfehlung 2020

Urteil des Europäischen Gerichtshofs (EuGH) vom 4. Juli 2019:

HOAI Mindest- und Höchstsätze sind europarechtswidrig

 

Mit Urteil vom 4. Juli 2019 hat der EuGH abschließend entschieden, dass die in der HOAI festgelegten Mindest- und Höchstsätze gegen die Niederlassungsfreiheit und die Dienstleistungsrichtlinie verstoßen und deshalb europarechtswidrig sind. Die Bundesregierung ist nun aufgefordert, die gesetzlichen Regelungen zu den Mindest- und Höchstsätzen so schnell wie möglich aufzuheben. Das parlamentarische Verfahren hierzu wird sicher bis zu einem Jahr dauern.
Das Urteil bindet deutsche Behörden und Gerichte ab sofort, d.h. die Regelungen zu den Mindest- und Höchstsätzen dürfen faktisch keine Rechtswirkung mehr entfalten. Die HOAI im übrigen behält aber ihre Gültigkeit.

Bei bestehenden Vereinbarungen, in welchen ein Honorar vereinbart ist, das unterhalb der Mindestsätze bzw. oberhalb der Höchstsätze liegt, können sich Planer bzw. Auftraggeber nun nicht mehr auf diese berufen. Auftraggebern sollte es rechtlich kaum möglich sein, eine Herabsetzung des Honorars unter die früheren Mindestsätze zu verlangen, auch nicht über einen Wegfall der Geschäftsgrundlage. Grundsätzlich gilt hier der Grundsatz „pacta sunt servanda“, das EuGH-Urteil hat also keine unmittelbare Rechtswirkung auf abgeschlossene Verträge.
Für zukünftige Honorarvereinbarungen ist festzuhalten, dass das aktuelle Urteil grundsätzlich nicht nur nachteilig ist. Sie haben nun verstärkt die Möglichkeit, praxisgerechte Honorare und Inhalte zu vereinbaren, die Ihren wirtschaftlichen Interessen als Planer gerecht werden. Es wird künftig noch mehr als bisher auf eine vollständige und klare Vertragsgestaltung zu achten sein.

Wir fordern den Gesetzgeber auf, EU-konforme Regelungen zu finden, die zumindest kleineren Bauvorhaben privater Bauherren besonderen Schutz verleihen. Das Vertrauen der Verbraucher in die Arbeit verantwortungsbewusster Architekten und Ingenieure muss gestärkt werden durch sorgfältige Kostenkalkulation und Termintreue, die Ablieferung von schadenfreien Bauten muss gewährleistet werden.
Haben Sie Vorschläge, welche Inhalte eine geänderte HOAI enthalten sollte? Schreiben Sie uns gerne Ihre Ideen. Wir können bei Interesse auch gerne einen Workshop hierzu in München organisieren.

Hier finden Sie das ganze Urteil des EuGH zum Nachlesen.

 

 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für

Ankündigung für 2020

Tegernseer Baufachtage und Immobiliensachverständigentage vom 14.-16.05.2020

Save the date!

Das Programm finden Sie ab Ende November 2019 hier

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ankündigung für 2020

Gerne möchten wir unsere Mitglieder über eine neue Verbands-Vorteilspartnerschaft im Bereich Mobilfunk informieren.

S-KON-Gruppe_Logo_CMYK_SL-1Die S-KON Management Kontor GmbH, Hamburg, ein Premiumpartner vonTelefonica – O2, bietet Verbandsmitgliedern exklusive und attraktive Mobilfunktarife, Hardwarepreise sowie umfassende Beratung zum Thema Mobilfunk, Hardware und IP-Telefonie. Unter www.deviceportal.de/profitel finden Sie die Kontaktdaten zu Ihrem persönlichen Ansprechpartner. Weiterlesen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Gerne möchten wir unsere Mitglieder über eine neue Verbands-Vorteilspartnerschaft im Bereich Mobilfunk informieren.

Hans-Jürgen Schneider zum Ingenieur-Senator berufen

Am 14.10.2018 erhielt unser langjähriges Verbandsmitglied Hans-Jürgen Schneider die Würde eines Ingenieur-Senators verliehen. Verbandspräsident Hermann Sturm würdigte das Engagement des Sachverständigen und Elektroplaner in vielen bundesweiten Fachgremien wie etwa dem Forum für Zukunftsenergien.

Herr Schneider wurde in einer feierlichen Zeremonie in seinem Heimatort Stadtallendorf in den Deutschen Ingenieur-Senat aufgenommen.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Hans-Jürgen Schneider zum Ingenieur-Senator berufen

Hinweise und Orientierungshilfen zur DSGVO

Die neue Datenschutzgrundverordnung gilt seit 25.05.2018. Das Netz ist voll von Informationen darüber.
Aus Gründen der Haftung und weil jedes Büro bzw. Unternehmen selbst überlegen muss, welche Daten verarbeitet werden, wer damit umgehen darf und wie, wer über die Datenverarbeitung zu informieren ist, sind die Informationen allerdings meist eher allgemein gehalten.
Musterbeispiele werden meist in kostenpflichtigen Seminaren gegeben oder als Paketleistung verkauft.

Da in der Bundesgeschäftsstelle nach praxisorientierten Beispieltexten gefragt wurde, möchten wir darauf aufmerksam, dass die Bundesarchitektenkammer Informationen ins Netz gestellt hat, die für die bürobezogene Überarbeitung von Formularen und Schreiben eine große Hilfestellung sein können.

Die Hinweise mit Orientierungshilfen finden Sie unter

https://www.bak.de/architekten/datenschutz-1/

Wir bitten um Beachtung, dass es sich um Mustertexte handelt, die je nach Büro zu prüfen und ggf. anzupassen sind.
Der Verband kann keine Haftung für die Richtigkeit übernehmen. 

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Hinweise und Orientierungshilfen zur DSGVO

Unverbindliche Gehaltstarifempfehlung 2019

Jedes Jahr erarbeitet unser Partnerverband, der ARBEITGEBERVERBAND DEUTSCHER ARCHITEKTEN UND INGENIEURE e.V. – ADAI eine unverbindliche Gehaltstarifempfehlung für technische und kaufmännische Angestellte und Auszubildende.
Der ADAI vertritt die gemeinsamen Interessen von über 5.000 freiberuflichen Architekten und Ingenieuren. Für die Architekten-/Planungsbüros, Beratenden Ingenieure/ Ingenieurbüros hat der Verband diesen unverbindlichen Tarifvorschlag erarbeitet. Es handelt sich dabei lediglich um eine Empfehlung.
Zwar besteht derzeit in der Bundesrepublik Deutschland ein Tarifvertrag für die Branche der Architekten und Ingenieure. Allerdings gehört nur ein geringer Anteil der Ingenieur- und Architekturbüros von unter 1 % dem Arbeitgeberverband an, der diesen Vertrag abgeschlossen hat. Für alle anderen Büros ist dieser Tarifvertrag nicht verbindlich.
Tarifverträge sind nach unserer Meinung nicht die richtige Form für Freiberufler. Die Mitarbeiter sollen leistungsgerecht bezahlt werden. Hier genügt deshalb eine Richtlinie, um den einzelnen Büros einen Spielraum je nach Leistungsfähigkeit zu geben.

Gegenüber dem Jahr 2018 erfolgte eine Anhebung der Gehaltsempfehlung um 1 %.

Die Ausbildungsvergütungen wurden deutlich erhöht. Die Berufsausbildung kann dadurch attraktiver werden und Ausbildungsabbrüchen vorgebeugt werden.

Download der Gte2019

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Unverbindliche Gehaltstarifempfehlung 2019

UNVERBINDLICHE GEHALTSTARIFEMPFEHLUNG 2018

Jedes Jahr veröffentlicht unser Partnerverband, der ARBEITGEBERVERBAND DEUTSCHER ARCHITEKTEN UND INGENIEURE e.V. – ADAI eine aktualisierte unverbindliche Gehaltstarifempfehlung für technische und kaufmännische Angestellte und Auszubildende.

Es handelt sich dabei lediglich um eine Empfehlung.

Zwar besteht derzeit in der Bundesrepublik Deutschland ein Tarifvertrag für die Branche der Architekten und Ingenieure. Allerdings gehört nur ein geringer Anteil der Ingenieur- und Architekturbüros von unter 1 % dem Arbeitgeberverband an, der diesen Vertrag abgeschlossen hat. Für alle anderen Büros ist dieser Tarifvertrag nicht verbindlich.

Tarifverträge sind nach unserer Meinung nicht die richtige Form für Freiberufler. Die Mitarbeiter sollen leistungsgerecht bezahlt werden. Hier genügt deshalb eine Richtlinie, um den einzelnen Büros einen Spielraum je nach Leistungsfähigkeit zu geben.

Gegenüber dem Jahr 2017 erfolgte eine Anhebung der Gehaltstarifempfehlung um 2 %.

Die GTE 2018 finden Sie hier: » GTE 2018 herunterladen

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für UNVERBINDLICHE GEHALTSTARIFEMPFEHLUNG 2018

Honorarordnung für Architekten und Ingenieure HOAI- aktueller Stand des Klageverfahrens

Zum Stand des EU-Vertragsverletzungsverfahrens gibt es folgendes zu berichten: Die EU-Kommission hat am 23. Juni 2017 Klage gegen die Bundesrepublik Deutschland erhoben, worauf die Bundesregierung Anfang September 2017 eine ausführliche Klagebeantwortung übermittelt hat. Am 30. Oktober erfolgte eine Klageerwiderung der EU-Kommission, im Dezember nochmals eine Gegenerwiderung der Bundesregierung.
Es wird damit gerechnet, dass das schriftliche Verfahren im Februar 2018 abgeschlossen sein wird. Danach haben die Parteien noch die Gelegenheit eine mündliche Verhandlung zu beantragen. Mit einem Urteil könnte im Herbst oder Winter 2018 gerechnet werden.

Auf politischer Ebene besteht Übereinkunft, das verbindliche Preisrecht der HOAI als geltendes deutsches Recht nachdrücklich zu verteidigen. In den Schriftsätzen hat die Bundesregierung herausgestellt, dass die HOAI völlig diskriminierungsfrei für alle Wirtschaftsteilnehmer gilt, die in Deutschland tätig sind. Sie sieht in der HOAI mit ihren Mindest- und Höchstsätzen für Ingenieure und Architekten aus dem Ausland nicht ein niederlassungshemmendes, sondern stattdessen ein qualitätssicherndes und verbraucherschützendes Instrument.
Entscheidend kommt es im Verfahren darauf an, ob der Nachweis geführt werden kann, dass die Mindestsätze der HOAI geeignet und erforderlich sind, zur Qualitätssicherung und zum Verbraucherschutz beizutragen. Hierzu haben der Ausschuss der Verbände und Kammern der Ingenieure und Architekten für die Honorarordnung e.V. AHO, die BAK und BIngK auch Wirtschaftsgutachten und Studien vorgelegt.

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Honorarordnung für Architekten und Ingenieure HOAI- aktueller Stand des Klageverfahrens

Ankündigung

DIAA-Logo2012_webSeminare 2018: Vorankündigung
Forum für Koordinatoren nach Baustellenverordnung
16.03.2018

Tegernseer Baufachtage und Immobiliensachverständigentage
03. – 05.05.2018

Veröffentlicht unter Allgemein | Kommentare deaktiviert für Ankündigung